"MittlebensCrisis in 30" Redux°

Bildergalerie

"MittlebensCrisis in 30" Redux°

(HDV/ 35mm/ 6:13 min./ KURZFILM 2009)

Alltag im Kiez, Strassen raunen, Stimmen erklingen und verschwinden, auch im Sozialbau ist der Balkon ein Ort der Entspannung und des Besinnens...

Zitat: REGISSEUR

Es geht um den Bezirk in dem ich aufgewachsen bin, 1000 Berlin 30 ist die alte Postleitzahl aus Schöneberg - Westberlin, und dem Sozialbau, der in den 70ern dort errichtet wurde, dafür wurde der damalige Sportpalast, der zu Kaiserzeiten der letzten Jahrhundertwende errichtet wurde, bedauerlicherweise abgerissen. Daneben steht immer noch der Bunker aus dem 2. Weltkrieg, indem Wim Wenders "Himmel über Berlin" drehte, dieser ist kurz danach leider im inneren saniert worden. Es besteht eine Hassliebe zu diesem Ort, welcher mich dazu verführte eine junge Familie hineinzuversetzen,die unter aktuellen Depressionen der Arbeitslosigkeit leidet und deren Frustrationen/ Perspektivlosigkeit/ Tristesse/ Ohnmacht sich auf das Kind überträgt. Die Sequenz endet mit einem Gedanken des Kindes, welcher aufgrund des Ortes und der Situation, den Zuschauer anregen soll, bewegen soll, animieren soll etwas zu tun "Erwache" ist hier der Slogan für Steh auf und wehre dich, du musst es nicht akzeptieren, du kannst alles werden was du willst oder ist dies doch bloß nur eine Utopie, diese Stimmung galt es Einzufangen,es geht mir nicht darum, jemanden zu sagen, was er besser machen soll, je nach Stimmung verursacht es Abneigung, Spott bis Angst und Sorge. Und dies geschieht an dem ursprünglichen Ort und dies sollte man wissen,an dem Göbbels den totalen Krieg ausrief, später Kinski seine größten Auftritte feierte und Jimmi Hendrix in die Saiten fegte... Es ist ein heiliger Ort, aber einbetoniert und verstummt.Es ging hier nicht um eine perfekt technische Sequenz, die Aufzeichnungsform sollte dem Ort gerecht werden, mit absichtlichen Schönheitsfehlern und einem Mix aus Film und Dogma Look, um direkt in die Seele zu gehen.

Produzent: Marcel André Heizmann
Regie: Marcel André Heizmann
Drehbuch: Marcel André Heizmann
Cast: Marcel André Heizmann,
Kamera: Florian Oleszak
Schnitt: Jean Eduard Richard
Musik: City Reich
Drehorte: Berlin

Festivals:
Poolbar Wien Music and Art Festival Brutkasten Los Gurkos Innsbruck